perspektywa präsentiert Projekt-Trailer

Datum
Screenshot perspektywa-Trailer

Zwischen Randow und Oder leben inzwischen über 2.500 polnische Zugezogene. Seit 2015 engagiert sich die RAA mit dem Projekt perspektywa – Vom Grenzraum zum Begegnungsraum für ein Zusammenleben zwischen Deutschen und Polen. Der Trailer macht die Schwerpunkte des Projektes deutlich: Vom Projektbüro in Löcknitz aus agiert das Team, „für die Region“ in den Ämtern Löcknitz-Penkun und Gartz (Oder). Das Projekt setzt sich „für neue Begegnungen“ zwischen deutschen und polnischen Bürgerinnen und Bürgern ein. Dabei wird besonders sichtbar, dass es notwendig ist, sich „für ein Zusammenwachsen“ zu engagieren. perspektywa unterstützt dabei nicht nur Bürgerinnen und Bürger, sondern setzt sich „für mehr Bürgerbeteiligung“ ein. Immer mit dem Ziel die Menschen in der Region im Blick zu behalten, oder mit den Worten des Projektleiters Niels Gatzke: „Uns geht es darum, Engagement zu fördern zwischen Deutschen und Polen, Menschen hier zusammen zu bringen, mit denen gemeinsam etwas zu veranstalten und da versuchen wir ein klein bisschen zu unterstützen“. Um mit dem Slogan im Trailer zu schließen, also ein Engagement „für uns“ in der Region.

TeilenDrucken