Über uns

Zwischen Randow und Oder wird besonders sichtbar, was das europäische Zusammenwachsen für die Menschen bedeutet. Unzählige neue Möglichkeiten eröffnen sich, aber auch schwierige Veränderungsprozesse und Verunsicherung, wie mit der Situation umgegangen werden kann, sind zu beobachten. Wie sich die Chancen nutzen und die Herausforderungen gemeinsam bewältigen lassen, das erprobt unser Modellprojekt perspektywa.

Wer und was ist perspektywa?

Die Akteure von perspektywa sind die Bewohnerinnen und Bewohner der Ämter Löcknitz-Penkun im Landkreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) und Gartz (Oder) im Landkreis Uckermark (Brandenburg). Ihre Ideen und Vorschläge für das Zusammenleben in der Region stehen im Zentrum von perspektywa. Unser Projektteam unterstützt und begleitet Sie dabei, neue Impulse für Begegnungen zwischen deutschen und polnischen Bürgern und Bürgerinnen im Alltag zu entwickeln und auszuprobieren.

Welche Aktivitäten sind geplant?

Konkret bieten wir Bürgern einzelner Dörfer an, gemeinsam zu fragen: Wie sieht das Zusammenleben von deutschen und polnischen Bewohnern bei uns aus? Was haben wir bereits an Strukturen oder Ansatzpunkten? Was behindert uns? Was brauchen wir für die Zukunft? Mit diesen Bestandsaufnahmen und Visionen verabreden wir praktische Vorhaben, die wir gemeinsam umsetzen – mit dem Ziel, das Stettiner Umland als gemeinsamen Lebensraum für polnische und deutsche Bürgerinnen und Bürgern zu gestalten.

Wie kann ich mich beteiligen?

perspektywa unterstützt gern Ihre Ideen, die zu einem besseren Zusammenleben zwischen deutschen und polnischen Bürgern beitragen. Sei es in Workshops, Zukunftswerkstätten, Kulturveranstaltungen oder Gesprächen zu Problemen und Perspektiven vor Ort. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Aktivitäten und bringen unsere Erfahrung und unsere Netzwerkkontakte ein. Dabei stehen Ihr Anliegen und die demokratische Gestaltung der Region im Vordergrund.

TeilenDrucken