Ausstellung „Bügel-Geschichten“ - Verschwundene Geschäfte in Stettin, Pasewalk und Löcknitz

Ausstellungseröffnung - 17. März 2024 um 16:00 Uhr

„Bügel-Geschichten“ Verschwundene Geschäfte in Stettin, Pasewalk und Löcknitz

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl historischer Kleiderbügel aus Warenhäusern in Pasewalk, Löcknitz und Stettin und erzählt zugleich an Hand von alten Fotos und Werbeanzeigen die Geschichte ihrer einstigen Besitzer.

Die Idee zu dieser spannenden Ausstellung und die umfangreiche Sammlung an Kleiderbügeln sind Gerda Striecker und Elke Martin zu verdanken.

Dank der Unterstützung von Katarzyna Jackowska, Mitarbeiterin im Projekt perspektywa der RAA M-V, und André Meier, Kunsthistoriker und Leiter der Torgalerie, kann der Bügel-Schatz in einer Ausstellung präsentiert werden.

Die „Bügel-Geschichten“ erzählen von tragischen Familienschicksalen und persönlichen Erinnerungen hinter den nur scheinbar unbedeutenden Alltagsgegenständen. Sie laden damit ein zu einer Spurensuche in Pommern.

Wir freuen uns auf Sie am 17.03. um 16 Uhr in der Torgalerie Rothenklempenow!

Ein Besuch der Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr möglich und nach individueller Terminanfrage unter info@q-dorf.de. Die Arbeit der Torgalerie wird von der Gemeinde Rothenklempenow und dem Q -Dorf e.V. unterstützt.

Dauer der Ausstellung: 17. März 2024 - 5. Mai 2024

Die Eröffnung der Ausstellung findet zweisprachig (deutsch/polnisch) statt.

Veranstalter: Torgalerie Rothenklempenow | Q -Dorf e.V.
Mitveranstalter: Gerda Striecker | Elke Martin | Heimatverein Damerow e. V. | Projekt perspektywa der RAA M-V

Vielen Dank für die Unterstützung und die Möglichkeit der Veröffentlichung des historischen Quellenmaterials an die Pommersche Bibliothek (Książnica Pomorska) in Szczecin und das Nationalmuseum in Szczecin.

SharePrint